technischer defekt in Flachsmeer

Aufgrund eines technischen defekts fällt die Schwimmausbildung diese und nächste Woche ( 22.08.2016 - 03.09.2016 ) in Flachsmeer aus.


Wahlrecht am 11. September nutzen

Am Sonntag, den 11. September finden die Kommunalwahlen 2016 statt.
Wir als Wähler haben dann die Möglichkeit, die Zusammensetzung der Orts- und Stadträte mitzubestimmen.
Eine hohe Wahlbeteiligung sollte dabei den Kandidatinnen und Kandidaten eine größtmögliche Bestätigung zukommen lassen.

Bereits seit zehn Jahren ist unser zweiter Vorsitzender Heiner Butke im Rat der Stadt Papenburg zum Wohle der Bevölkerung und auch unseres Vereines tätig. Er stellt sich am
11. September für weitere fünf Jahre zur Wahl
(Liste CDU, Platz 8).

Ich rufe alle Wahlberechtigten unseres Vereins auf, von ihrem Wahlrecht am 11. September oder vorher per Briefwahl Gebrauch zu machen.

Jakobus Rieken, 1. Vorsitzender WVP


Wassergymnastikdamen verabschieden Siegfriede Spekker

Foto: Privat

Über 35 Jahre leitete Siegfriede Spekker aus Westoverledingen die Gruppe der Wassergymnastik der Wasserfreunde Völlen/Papenburg, die sowohl im Hallenbad Papenburg als auch im Lehrschwimmbecken Flachsmeer aktiv waren. Am letzten gemeinsamen Trainingsabend wurde sie gebührend von aktiven „Gymnastikdamen“ gefeiert und ein Geschenk wurde überreicht. Der Ehrenvorsitzende Hermann Siemer und der 2. Vorsitzende Heiner Butke überreichten Blumensträuße und bedankten sich für die herausragende Leitung im Bereich Wassergymnastik. Siegfriede Spekker betonte, dass ihr der Schwimmsport und insbesondere die Wassergymnastik immer sehr am Herzen gelegen habe. Sie wolle nun die Leitung in jüngere Hände übergeben. Sie bleibe der Gruppe und dem Schwimmverein, 2015 wurde sie für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt, eng verbunden.

Heiner Butke
Pressewart der Wasserfreunde Völlen/Papenburg


Britta holt Gold im Freiwasser!

Bei den 5. Offenen Norddeutschen Freiwassermeisterschaften 2016 in Emden wurde Britta Lampen von den Wasserfreunden Völlen/Papenburg Altersklassenmeisterin in der AK 30.

Die 31- jährige Fachangestellte des Bäderbetriebes Wiesmoor ging mit gewisser Skepsis in das ca. 20 Grad warme von Schlickablagerungen trübe Wasser an der Kesselschleuse des Ems-Jade-Kanals in Emden. Bei der Strecke von 2,5 KM blieb genug Zeit zur Gewöhnung und starken Steigerung. Im Gegensatz zu Triathlonwettkämpfen sind keine Ganzkörperbadeanzüge zugelassen. Das Eincremen mit Vaseline ist daher Pflicht. Nach 44:41,81 Minuten hatte Britta das Ziel erreicht wurde mit dem 1. Platz, vor Stefanie Müller vom SV Neptun Emden, belohnt.

In der Altersklasse 20 wurde Imke Mülder von den Wasserfreunden Vizemeisterin in der Zeit 38:17,24 Minuten.

Heiner Butke
Pressewart der Wasserfreunde Völlen/Papenburg

Foto: Privat

Schwimmer des WVP schreiben Erfolgsgeschichte weiter

Foto: Privat (Osnabrück)v. l. Martin Hinrichs,Johannes Diekmann,Larissa Scherpe,Dennis Abheiden,Jasmin Neumann,Ronja Stubbe,Patrick Schöpper,Alina Wagner,Lara Reemts
Foto: Privat (Hannoner)v. l. Dennis Abheiden,Lara Reemts,Martin Hinrichs,Larissa Scherpe,Patrick Schöpper,Alina Wagner
Foto: Privat (Osnabrück) re. im Bild Cay Hockmann
Foto: Privat (Hannover) v. l. Dennis Abheiden, Annette Rieken

Mit tollen Leistungen und großartigen Platzierungen nahmen in den vergangenen Wochen mehrere Aktive
der Wasserfreunde an den Bezirks (BM)- und Landesmeisterschaften (LM) auf der ungewohnten 50m-Bahn teil.
Bei den BM am 12. und 13. März im Osnabrücker Nettebad waren 10 Schwimmerinnen und Schwimmer
unseres Vereins am Start.
Den Bezirksmeistertitel über 200m Brust sicherte sich Larissa Scherpe. Über 50m und 100m Brust sicherte
sie sich jeweils den Vizeteitel in der offenen Wertung und war damit die zweitbeste Schwimmerin der
Veranstaltung. Auch Martin Hinrichs durfte in der offenen Wertung aufs Treppchen. Über 50m Brust gewann
er die Bronzemedaille.
In den Jahrgangswertungen gab es 25 Medaillen für unsere Schwimmer.
Patrick Schöpper mit 6 Bezirksjahrgangstiteln war hier der eifrigste Medaillensammler. Larissa konnte 3 mal
Gold und 1 mal Silber mit nach Hause nehmen, Martin je 1 mal Gold, Silber und Bronze. Jasmin Neumann
holte sich ebenfalls einen kompletten Medaillensatz ab. Alina Wagner war im Rückensprint über 50m die
Zweitschnellste in ihrem Jahrgang. Cay Hockmann durfte sich über Bronze über 200m Brust freuen.
Zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze waren der Lohn für Dennis Abheiden. Lara Reemts nahm
erstmals an Bezirksmeisterschaften teil und wurde auf Anhieb Bezirksjahrgangsmeisterin über 50m Freistil.
Ebenfalls zum ersten Mal dabei war Johannes Diekmann, der mit seinem vierten Platz über 100m Rücken
sehr zufrieden sein durfte. Auch Ronja Stubbe vertrat unseren Verein würdig. Ihre beste Platzierung war der
sechste Platz über 100m Brust.

Dass die Trauben bei den Landesmeisterschaften höher hängen als bei den Titelkämpfen auf Bezirksebene
merkten unsere Schwimmer in Hannover vom 15. bis 17. April und am 23. und 24. April in Osnabrück.
Für die Wasserfreunde waren Patrick, Lara, Martin, Larissa, Alina und Dennis dabei.
Trotz der riesigen Konkurrenz wurden auch bei diesen Meisterschaften sehr gute Platzierungen erreicht.
Larissa war in ihrer Lieblingsdisziplin Brust mit zwei zweiten Plätzen im Jahrgang über 50m und 100m Brust
wieder auf dem Podest. Ebenfalls vertrat sie in diesen Disziplinen den WVP im jeweiligen Finale.
Ebenfalls Edelmetall sicherte sich Martin. Er wurde in seinem Jahrgang Zweiter über 100m Brust und Dritter
über die halbe Distanz.
Dennis musste sowohl in Hannover - dort absolvierte er den Schwimmerischen Mehrkampf als Siebter - als
auch in Osnabrück ran. Dort verbesserte er seine guten Zeiten von den BM nochmals deutlich und durfte
als Lohn drei Landesmeisterschaftsmedaillen mit nach Hause nehmen. Den jeweils zweiten Platz erreichte
er über 50m und 100m Rücken, Dritter wurde er über 100m Brust.

Allen Teilnehmern ein herzliches Danke! Ihr habt unseren Verein sehr gut vertreten.

(Jakobus Rieken)



Imke Mülder Norddeutsche Meisterin

Bei den Norddeutschen Mastermeisterschaften im Schwimmen war Imke Mülder von den Wasserfreunden Völlen/Papenburg  in der jüngsten Altersklasse AK 20  fünf Mal am Start. Über 400 m Freistil holte sie in persönlicher Bestzeit von 5:09,50 Min. den Titel vor Katrin Scharley, SG HAT 16 Hamburg und Frederike Suhr vom Stader Schwimmverein.

Über 200 m Freistil erschwamm sie die Silbermedaille in 2:26,93 und musste sich nur knapp der Braunschweigerin Elisabeth Lütje geschlagen geben. Nochmals Silber schaffte sie über 400 m Lagen und Bronzemedaillen über 800 m Freistil und 200m Rücken.

Ihre Vereinskameradin Britta Lampen war in der der AK 30  über 800 m Freistil am Start. Lohn einer guten Leistung war die Bronzemedaille in 12:10,49 Minuten.

Heiner Butke
Pressewart der Wasserfreunde Völlen/Papenburg


Deutsche Meisterschaft und Vizemeisterschaft für Imke Mülder

Bei den 32. int. Deutschen Meisterschaften der Masters im Schwimmen (lange Strecke) errang Imke Mülder aus Weener den 1. Platz in der Altersklasse 20 über 1500 m Freistil. Die 22-jährige Verwaltungsfachangestellte der Stadt Weener startete für die Wasserfreunde Völlen/Papenburg. Die ersten 100 m im Heidbergbad (50m-Bahn) ging sing beherzt in der Zeit 1:12,77 Minuten an. Danach gelang ihr ein kontinuierlicher Rhythmus mit 100m-Zeiten zwischen 1:20 und 1:22 Minuten.
Den Titel erschwamm sie vor Samantha Rebele vom TSV Neuburg und Sandrina Schwarze vom SVg Bottrop in der Gesamtzeit von 20:14,33 Minuten.
Ungewöhnlich und mutig war es von Imke, bereits wenige Stunden nach der langen Strecke von 1500 m auch noch über die 800 m anzutreten. In persönlicher Bestzeit von 10:36,31 Minuten, beflügelt vom Sieg über 1500 m, erreichte sie hinter der Erstplazierten Annika Gruber, TV 1843 Dillenburg, den 2. Platz.
Ein verdienter Lohn für die vielen Trainingszeiten im Hallenbad Papenburg.

Ihre Vereinskameradin Britta Lampen startete in der Altersklasse 30 ebenfalls über 1500 m Freistil. Sie erreichte in 23:27,22 Minuten den vierten Platz.

Foto: Privat

9.Ems-Leda-Cup 2016 im Hallenbad Papenburg

Die Wasserfreunde Völlen/Papenburg waren einmal mehr im Hallenbad Papenburg Ausrichter des Vergleichswettkampfes mit integrierter Kreismeisterschaft Leer. 13 Vereine mit 166 Teilnehmern zeigten in 32 Wettkämpfen bei 645 Starts guten Schwimmsport.

Die besten Leistungen wiesen Patrick Schöpper, Wasserfreunde, über 100m Freistil in 59,56 Sek. sowie Larissa Scherpe über 100 m Brust in 1:15,19 Min. auf. Martin Hinrichs, Jg. 1999, WF Völlen/Papenburg, wusste über 100 m Brust in 1:14,59 Min. ebenfalls zu überzeugen. Alle 10 offenen Kreismeistertitel teilten sich die Wasserfreunde unter sich auf. Im Schwimmkreis aktive Vereine sind noch TV Bunde, der SV Hesel und WF Völlen/Papenburg. Poseidon Leer wird stark vermisst und kämpft seit Schließung der Bäder in Leer um seine Existenz. In wenigen Wochen wird der Schwimmkreis Leer aufgelöst und ein erweiterter Schwimmkreis Ostfriesland, einschließlich Emden und Aurich, gegründet.

Die 4 mal 50 m Freistilstaffel mixed (Jg.2004 und jünger) wurde von Friederike Hesener, Saskia und Lara Döring und Dennis Abheiden, WF Völlen/Papenburg siegreich beendet.

Bei den Älteren gewannen Lara Reemts, Patrick Schöpper, Larissa Scherpe und Martin Hinrichs von den Wasserfreunden.

Der Ems-Leda-Pokal ging an den SV Hesel, die mit ihren 14 Schwimmern eifrig Punkte gesammelt hatten.  Allen voran Heiner Knust, Jg. 1962 mit 914 Punkten. Aber auch Stefan Penning, Bianca Wessels, Nico Ackermann, Nils Janßen, Silvia Meinen, Michael Möhlendörp, Jona Düring, Helmit Penning, Holger Heinen und Inken Schulte.

Heiner Butke
Pressewart der Wasserfreunde Völlen/Papenburg

Foto: Staffel v.l. Friederike Hesener, Saskia Döring, Lara Döring, Dennis Abheiden
Foto: Staffel v.l. Lara Reemts, Larissa Scherpe, Patrick Schöpper, Martin Hinrichs