Zum Inhalt springen

DMS-Pokal 2022 Weser-Ems in der Graf Therme Delmenhorst | 25m | 12.02.2022

Starke Wasserfreunde in Delmenhorst!
Die Kanalstädter sicherten sich die Plätze 4 und 5 beim DMS-Bezirkspokal.

Was für eine Demonstration der Stärke! Die Leistungsriege der Wasserfreunde/ Völlen Papenburg trumpfte am 12.02.2022 in Delmenhorst  ordentlich auf und zeigten der Konkurrenz, dass man die Covid-19 Pandemie nicht im Dornröschenschlaf verbracht hat.
Beim DMS- Bezirkspokal sicherten sich die Frauen mit 12476 Punkten Platz 5 und der 4. Platz ging an die Männer mit 11280 Punkten.
Das Mittelfeld war somit klar in der Hand der Kanalstädter.

Besonders imponierten dabei die Schwimmer Jonas Freymuth, Jg. 03,
mit einer neuen persönlichen Bestzeit in 200 Rücken (2:29,44 Min.) auf Platz 2
und Frederik Kruth, Jg. 09, in seiner Disziplin 200 Brust (3:19,26 Min) auf Platz 4.

Als erfahrener Schwimmer ging Dennis Abheiden, Jg. 05., zum ersten Mal in die Langdistanz 800 Meter Freistil, und schlug dabei direkt als zweiter mit einer Zeit von 11.07,77 Min. an.

Die Konkurrenz ließ ebenfalls die Schülerinnen Alina Wagner, Jg. 03. und Ronja Stubbe, Jg. 05., in 50- und 200 Meter Schmetterling im  Fahrwasser mitschwimmen und beide erreichten jeweils als Erste die Beckenkante.

Der Wassersportler Mats Meyer, Jg. 05., ist einer der neuen Leistungsträger der Schwimmer. Der 17-jährige ist aber nicht nur ein neues Talent bei den Schwimmern, sondern zudem auch begeisterter Wasserballer und bedient somit gleich zwei Sparten der Wasserfreunde. Bei seinem Debüt in Delmenhorst belegte Mats direkt den 2. Platz in 200 Meter Schmetterling  mit einer Zeit von 1:04,34 Min. in der offenen Wertung.

Die erfahrenen Schwimmerinnen Larissa Scherpe, Jg. 99, Lara Reemts, Jg. 97, Imke Mülder, Jg. 93 und Britta Lampen, Jg. 84,  heizten das Becken in Delmenhorst so richtig ein und sorgten auf den Strecken 100 Meter Brust, 100-, 800-  und 200 Meter Frei, für ordentlich Stimmung am Beckenrand und fischten, zur Freude ihres Trainers Timo Themel, ordentlich Punkte aus der 25 Meter Bahn.

Eine große Überraschung gelang der erst 15-jährigen Theda Möhlenkamp-Behrens. Die Sportlerin debütierte auf 1500 Meter Freistil mit einer Zeit von 24.20,56 Minuten und schlug dabei als 3. an.

Die Schülerrinnen Fiene Goldenstein, Jg. 03, Clara Klapperich, Frida Kruse, beide Jg. 04 und Emma Kruse, Jg. 05, gingen auf die Distanz 100-, 200 Meter Schmetterling und 200-, und 400 Meter Lagen ins Becken.

Lena Blasig, Jg. 98,  trumpfte in einem packenden 200 Meter Brust Kampf, ließ die Schwimmerinnen der SG Wilhelmshaven und Delmenhorster SV knapp hinter sich, entschied das Rennen für sich und wurde mit 409 Punkten belohnt.